Poolbillard ist eine Variante des Billardsports und beinhaltet viele verschiedene Disziplinen. Die bekanntesten sind u.a. 8-Ball, 9-Ball und 14-1 endlos.
Dar├╝berhinaus gibt es die weniger beliebten Disziplinen, Bank Pool, One Pocket. Artistic Pool, Rotation, 3-Ball und 10-Ball.

F├╝r alle diese genannten Varianten gelten die Allgemeinen Billardregeln. In diesen werden allgemeinen Regeln festgelegt, die in jeder Spielvariante zu ber├╝cksichtigen sind.

Zudem gibt es f├╝r jede Einzeldisziplin spezielle Regeln, die nur in der entsprechenden Variante Anwendung finden.

8-Ball
8-Ball ist die wohl bekannteste Variante. Besonders im Hobbybereich findet sie besonderen Anklang und wird regelm├Ą├čig in Gastst├Ątten und so genannten Billard-Salons gespielt.
Beim 8-Ball wird mit einen Spielball (wei├če Kugeln) und f├╝nfzehn Farbkugeln gespielt. Diese farbigen Kugeln sind von 1 bis 15 durchnummeriert, wobei die Kugeln von 1 bis 7 komplett farbig (die Vollen) und die Kugeln von 8 – 15 halb-eingef├Ąrbt sind (die Halben).

Ziel des Spiels ist es, dass die Spieler ihre Farbgruppe (entweder die Vollen oder die Halben) vollst├Ąndig einlochen und anschlie├čend die schwarze Kugel zum Schliss versenken.
Zu Beachten ist, dass 8-Ball ein Ansagespiel ist, das hei├čt, jede Kugel, die ein Spieler anspielen m├Âchte, muss vorher genannt werden.

9-Ball
9-Ball ist die zweitbeliebteste Poolbillard-Disziplin. Hier wird lediglich mit den ersten neun nummerierten farbigen Kugeln und der wei├čen Spielkugel gespielt. Der Spieler, der an der Reihe ist, muss die Kugeln mit der niedrigsten Ziffer anspielen. Es gewinnt der Spieler, der die Kugeln mit der Ziffer 9 versenkt. Dabei ist es unerheblich, ob die 9 als letzte Kugeln oder in einer Kombination (z.B. erst die 1 anspielen und dann mittels Kombination die 9 einlochen) versenkt wird.
9-Ball ist kein Ansagespiel. Zufallstreffer oder bewusste Kombinationen sind erlaubt.

14-1 endlos
14-1 endlos ist eine etwas weniger bekannte, aber dennoch drittbeliebteste Disziplin beim Poolbillard. Bei dieser Variante wird mit allen f├╝nfzehn farbigen Kugeln und dem wei├čen Spielball gespielt.
Das 14-1 endlos kann als Punktspiel erkl├Ąrt werden. Ziel des Spiels ist es, eine vorher festgelegte Punktzahl zu erreichen. F├╝r jeden farbigen Objektball (welchen man anspielt ist egal) erh├Ąlt der Spieler einen Punkt gutgeschrieben. F├╝r ein Foul (z.B. Versenken des Spielballs) wird dem Spieler ein Punkt abgezogen.
Wenn alle bis auf einen farbigen Objektball versenkt sind, werden die anderen Objektb├Ąlle mittels Triangel wieder auf dem Billardtisch aufgebaut und es wird weitergespielt, bis die festgelegte Punktzahl durch einen Spieler erreicht ist.
Daher kommt ├╝brigens auch der Name 14-1 endlos.
14 und 1 ist ein Ansagespiel.